Wormser Großspurtreffen 2011 RWE Turbinenhalle

Am Sonntag, 11.12.2011 fand in der historischen EWR Turbinenhalle in Worms wieder ein Großspur-Treff und ein Fahrtag der Spur 0 – Modulgruppe statt. Die Wormser Spur 0 Modulfreunde präsentierten erstmals ihre annähernd 40 m lange Anlage dem zahlreich erschienenen Publikum. 7 Moduler hatten sich vor nicht mal einem Jahr das ehrgeizige Ziel gesetzt, diese Anlage auf die Beine zu stellen und was dabei herausgekommen ist, sehen Sie in den nachfolgenden Bildern. Die einzelnen Module, die Modulköpfe nach Wormser Norm aneinanderfügbar machen, sind Eigentum der Moduler, wobei zur Zeit 3 Moduler jeweils mehr als drei Module unterm Jahr zuhause als eigene Anlage betreiben. Die Bogenmodule, R 2 m, sind bis auf 3 Stück Eigentum der Gruppe und werden extern zentral gelagert. Die Modulanlage setzt sich aus momentan 2 Bahnhöfen, 1 BW, div. 1-gleisige Streckenmodule und einer (Selbstbau-) Drehscheibe zusammen. 1 weiterer Bahnhof ist in Arbeit, ebenso wie ein Abzweigmodul und div. Streckenmodule. Man darf gespannt sein, was am Ende des Jahres auf dem diesesmal wieder 2-tägigen Wormser Großspur-Treff zu sehen ist. Die Ausgestaltung der einzelnen Module ist im Prinzip jedem selbst überlassen. Lediglich die Einschotterung sollte einheitlich sein. Naja, bedingt durch die auf dem Markt vorhandenen Modelle, ist Epoche III angesagt, was das Ausgestalten sehr reizvoll macht, kommen doch dabei wieder Kindheitserinnerungen auf.

Hier noch der Stellplan in der historischen Turbinenhalle. Die mittig straffierte Fläche bezeichnet den Platz einer privaten LGB-Modul-Anlage.

Nun sind der Worte genug geschrieben. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder (noch nicht sortiert).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× neun = 72