Besuch bei den Rheingauer Eisenbahnfreunden

Auf Einladung Manfred Kempenichs besuchten 5 Mitglieder unseres Großspur-Stammtisches/0-Moduler die Rheingauer Eisenbahnfreunde in ihrem Domizil der alten Lokhalle am Bahnhof Geisenheim. Der Ausgangspunkt unserer Fahrt im Gelben Auto war Osthofen und wir wurden von der „Tante“ meines Nokia Handy NAVI über Ingelheim an die Fähre nach Östrich-Winkel geführt, worüber wir recht staunten. Und so waren schon die letzten Meter zum Veranstaltungsort ein Erlebnis, zumal herrlicher Sonnenschein herrschte.

In der Lokhalle angekommen wurden wir von Manfred und „seinen Mannen“ herzlichst begrüßt, die schon mit dem Betrieb ihrer Modelle alle Hände voll zu tun hatten. Vor der Halle war eine 5 Zoll Strecke mit einer echtdampfbetriebenen BR 81 aufgebaut, die für uns zur richtigen Gaudi wurde. Die nächsten 3 Stunden verbrachten wir in diesen denkmalgeschützten Mauern in sehr freundlicher Atmosphäre, zwischendurch gestärkt mit sehr gutem Streuselkuchen, und konnten viel vom „alten“ Modellbauer Manfred und den zwischenzeitlich eingetreffenden Besuchern erfahren. Baff war ich, als Manfred seine „Funksteuerung“, nämlich über ein Iphone IV vorführte.Schade nur, dass der Manfred mit der Spur 0 – Anlage fast ein Einzelkämpfer ist. Es wäre ihm zu wünschen, wenn sich ein paar Spezis aus der Gegend zu ihm gesellten um die im entstehen begriffene Anlage (Punkt zu Punkt-Betrieb) gemeinsam voranzubringen.

So, der Worte sind genug geschrieben, jetzt will ich einige Bilder der Ausstellung sprechen lassen –

 

 

 

Bei diesem Ausflug enstand auch das Bild von 5 der Mitglieder auf der Echtdampflok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 × = zehn