Allgemeine Informationen zu den Normen

Hier finden Sie die von uns entwickelten „Normen“ zur Verbindung der Module. Hierbei ist es jedem freigestellt sich innerhalb der einzelnen Module seines eigenen Anlagenthemas auch an diese Normen zu halten. Letztlich muss der Moduler aber nur sicherstellen, das er die Verkabelungen einhält und das die Schnittstelle zu den Normmodulen korrekt ist. Dies gibt jedem Mitglied der Modulgruppe die gröstmögliche Freiheit bei der Gestaltung, Verkabelung und Bedienung seiner Module. Einzig der Fahrstrom ist zwingend digital. Aber selbst das kann ja durch entsprechende Verkabelung der eigenen Monule so gestaltet werden das auch ein analog Betrieb möglich ist. Wie das geht ? Da helfen wir gerne.

So haben wir schon jetzt Module mit analoger Weichensteuerung mit einfachen Tastern, analoge Weichestellpulte oder digitale Magnetartikelsteuerung. Letzlich ist es völlig egal wie der Moduler seine Module ansteuert. Durch die Verwendung des Lenz X-Press Bus können wir in Zukunft auch Rückmeldungen auf analogen Modulen einbauen. Dazu genügt nur ein Baustein um z.B. freie Einfahrtsignale zu melden. Da wir nur eine eingleisige Streckenführung haben wird es, bei hoffentlich immer länger werdender Strecke, für die Zukunft notwendig werden einen Blockbetrieb einzurichten. Durch den Bus wird das problemlos möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− zwei = 3